Aargau/Solothurn

Schinznach: Keinen Job wegen Sehbehinderung – Lisa gibt nicht auf

Keinen Job wegen Sehbehinderung – Lisa gibt nicht auf

Kämpferisch
Viele Lehrabgänger freuen sich auf die neue Freiheit, endlich mehr Geld zur Verfügung zu haben und ins Leben hinausgehen zu können. Dies wünscht sich auch Lisa Dankemeyer aus Schinznach. Die Realität sieht für sie aber anders aus: Seit Monaten bewirbt sie sich auf Praktika und Jobs – erfolglos.
Publiziert am Fr 7. Juli 2023 20:36 Uhr

Das nur, weil sie sehbehindert ist. Aufzugeben ist für die junge Frau aber keine Option. Trotz zahlreicher Absagen kämpft sie weiter. «Es hiess immer, dass sie mich auf Grund der Sehbehinderung nicht nehmen können oder wollen», so die baldige Lehrabgängerin gegenüber Tele M1.

Dankemeyer hat wegen eines Gendefekts eine Sehkraft von lediglich drei bis fünf Prozent. Im Arbeitsalltag kommt sie dank verschiedener Hilfsmittel aber gut zurecht. Ihre KV-Lehre absolviert sie noch bis Juli in Lenzburg bei Santis. Jan Rauber, Bildungsverantwortlicher von Santis, ist überzeugt, dass Lisa eine Chance verdient hat. «Relativ viele Firmen sagen relativ schnell, sie möchten niemanden mit Sehbehinderung einstellen. Ich kann jedoch allen Firmen die Angst nehmen. Mit der heutigen Technologie ist das kein Problem mehr.»

Wie die Familie von Lisa Dankemeyer sie unterstützt, siehst du im Video oben.

(red.)

    #Jobs#Sehbehinderte#Schinznach
© ArgoviaToday