FokusDie Mutter nie kennengelernt, jetzt ist sie tot
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Die Mutter nie kennengelernt, jetzt ist sie tot

Marco suchte über Facebook seine leibliche Mutter. Nun die traurige Gewisstheit: Sie ist tot. Bereits 2013 wurde einer ihrer Knochen gefunden.
Erstausstrahlung:

Informationen

0 0 1 26 167 Tele M1 1 1 192 14.0

0 0 1 23 148 Tele M1 1 1 170 14.0 Normal 0 21 false false false DE-CH JA X-NONE /* Style Definitions */table.MsoNormalTable {mso-style-name:«Normale Tabelle»; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:«»; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:Cambria; mso-ascii-font-family:Cambria; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Cambria; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

Marco Hauenstein suchte über Facebook seine leiblichen Eltern. Tausende halfen ihm dabei. Er war kurz nach seiner Geburt in eine Pflegefamilie gegeben worden. Nun die traurige Gewissheit: Seine Mutter Gina Hauenstein ist tot. Sie wurde seit dem Jahre 2000 vermisst, ein Knochenfund im Jahre 2013 führte in den deutschen Landkreis Waldshut. Warum ihr Tod erst jetzt ans Licht kam - Roland Pfister, Mediensprecher Kantonspolizei Aargau im Fokus.