FokusMit diesen Massnahmen will die GSW für Fairness im Aargauer Asylwesen sorgen
Werbung

Mit diesen Massnahmen will die GSW für Fairness im Aargauer Asylwesen sorgen

Die Kommision für Gesundheit und Sozialwesen (GSW) hat die Änderungsvorschläge des Regierungsrates bezüglich Sozial- und Präventionsgesetz nochmals überarbeitet. GSW-Präsident Hans Dössegger erläutert die Haltung der Kommision zu den Kernfragen.
Erstausstrahlung:

18:15 Uhr

Der Aargau hat zu wenig Asylunterkünfte und sucht deswegen nach allgemeinverbindlichen Regeln, dieses Problem fair zu regeln. Der Regierungsrat gab bereits seine Änderungsvorschläge bezüglich Sozial- und Präventionsgesetz abgegeben. Diese hat die Kommision für Gesundheit und Sozialwesen (GSW) nochmals überarbeitet. GSW-Präsident Hans Dössegger erläutert nun die Kernfragen.

Wie steht die Kommision zur geschlossenen Unterkünften? Weshalb wurde der Vorschlag für Anreizprämien nicht unterstützt? Und wieso soll der Freikauf-Betrag um mehr als das 10-fache auf rund 113 Franken pro Tag ansteigen?