FokusMit diesen Massnahmen will die GSW für Fairness im Aargauer Asylwesen sorgen
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Mit diesen Massnahmen will die GSW für Fairness im Aargauer Asylwesen sorgen

Die Kommision für Gesundheit und Sozialwesen (GSW) hat die Änderungsvorschläge des Regierungsrates bezüglich Sozial- und Präventionsgesetz nochmals überarbeitet. GSW-Präsident Hans Dössegger erläutert die Haltung der Kommision zu den Kernfragen.
Erstausstrahlung:

18:15 Uhr

Der Aargau hat zu wenig Asylunterkünfte und sucht deswegen nach allgemeinverbindlichen Regeln, dieses Problem fair zu regeln. Der Regierungsrat gab bereits seine Änderungsvorschläge bezüglich Sozial- und Präventionsgesetz abgegeben. Diese hat die Kommision für Gesundheit und Sozialwesen (GSW) nochmals überarbeitet. GSW-Präsident Hans Dössegger erläutert nun die Kernfragen.

Wie steht die Kommision zur geschlossenen Unterkünften? Weshalb wurde der Vorschlag für Anreizprämien nicht unterstützt? Und wieso soll der Freikauf-Betrag um mehr als das 10-fache auf rund 113 Franken pro Tag ansteigen?