FokusVerkehrszahlen Schweiz: Armutszeugnis für Strassen- oder öffentlichen Verkehr?
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Verkehrszahlen Schweiz: Armutszeugnis für Strassen- oder öffentlichen Verkehr?

Heute publizierte der Bund Zahlen dazu, was der Verkehr in der Schweiz kostet. Demnach finanziert sich der Strassenverkehr zu 90% selbst, während der öffentliche Verkehr dies nur zu 50% bewerkstelligt. Irène Kälin diskutiert deren Bedeutung nun mit Ueli Giezendanner.
Erstausstrahlung:

Thema

Heute publizierte der Bund Zahlen dazu, was der Verkehr in der Schweiz kostet. Demnach finanziert sich der Strassenverkehr zu 90% selbst, während der öffentliche Verkehr dies nur zu 50% bewerkstelligt.

Irène Kälin, Grossrätin der Grünen AG und Vorstandsmitglied des VCS AG, diskutiert deren Bedeutung nun mit Ueli Giezendanner, Nationalrat der SVP AG und Fuhrhalter.

Was ist alarmierender, diese relative Kostendeckung oder die effektiven Beträge dahinter? Und wo ist eine Quersubventionierung eher gerechtfertigt?