KinoALIEN: COVENANT
Werbung

ALIEN: COVENANT

Vor 38 Jahren fand Alien-Schöpfer Ridley Scott im Schweizer Künstler H.R. Giger den Erfinder seiner Kreaturen. Jetzt das neuste Sci-Fi-Horror-Abenteuer.
Erstausstrahlung:

Informationen

0 0 1 31 201 Tele M1 1 1 231 14.0 Normal 0 21 false false false DE-CH JA X-NONE /* Style Definitions */table.MsoNormalTable {mso-style-name:«Normale Tabelle»; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:«»; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:Cambria; mso-ascii-font-family:Cambria; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Cambria; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

Vor 38 Jahren fand Alien-Schöpfer Ridley Scott im Schweizer Künstler H.R. Giger den Erfinder seiner Kreaturen. Jetzt, 2 Jahre nach dem Tod des Künstlers, erscheint das neuste Sci-Fi-Horror-Abenteuer ALIEN: COVENANT und mit ihm eine noch detailliertere Bestie als bisher. Im Interview mit KINO erklärt Regisseur Ridley Scott, dass der Film eigentlich nur Gigers Werk sei, denn die Aliens seien immer von dessen Originalzeichnungen gekommen, jetzt noch mehr als früher. Tipp der Woche:
ALIEN: COVENANT (Kinostart: 18. Mai), von Ridley Scott, mit Michael Fassbender Weiterhin im Kino:KING ARTHUR: LEGEND OF THE SWORD (3D) (Kinostart: 11. Mai), von Guy Ritchie, mit Charlie Hunnam Weitere Starts:CLASH (Kinostart: 25. Mai), von Mohamed Diab, mit Nelly Karim

Wettbewerb

Kinotickets für die Kinos Trafo oder Elite in Baden und Wettingen, sowie Goodie-Sets zu ALIEN

Senden Sie eine SMS mit dem Stichwort FILM und Ihrer Adresse an: 363 (90 Rp./SMS) oder eine E-Mail an kino@telem1.ch. Einsendeschluss ist der kommende Mittwoch, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.