SerienZivilschutz – bereit für KatastrophenPerson verschüttet: Abseilen für die Tiefenrettung
Werbung

© Blaulicht.ch

Person verschüttet: Abseilen für die Tiefenrettung

Eine verletzte Person befindet sich nach einem Erdbeben in einem Keller. Da das Gebäude einsturzgefährdet ist, müssen Zivilschützer durch ein Loch in der Decke abgeseilt werden, um sie zu retten. Eine solche Tiefenrettung birgt aber auch Gefahren.
Publiziert am So 6. Sep 2020 19:37 Uhr

In der Schweiz gibt es rund 250 Zivilschutzorganisationen (ZSO) mit 75‘000 aktiven Angehörigen. Der Zivilschutz ist ein Instrument der Gemeinden und Kantone, um Katastrophen und Notlagen zu bewältigen. Der Ernsteinsatz wird regelmässig geübt. In unserer Serie begleiten wir die ZSO Bezirk Frauenfeld beim Training auf der Trümmerpiste.

    #Zivilschutz#Frauenfeld#Notlage#Zivildienst#Blaulicht
Kathrin Röder
© Blaulicht.ch