SpezialsendungBrennpunkt Eritrea – Teil 3
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Brennpunkt Eritrea – Teil 3

Tele M1 trifft Informationsminister Yemane Ghebremeskel zum Gespräch. Die rechte Hand des Präsidenten gibt dem Ausland die Schuld für die Massenflucht. Er sagt: „Länder wie die Schweiz öffnen regelrecht die Tore für die Abwanderer Eritreas.“ Eritrea-Kenner und Ethnologe Magnus Treiber nennt das Ausreden und kontert mit ausgewogenen Argumenten.
Publiziert am So 23. Sep 2018 04:34 Uhr